STEFANIE RUCK

Anhören

Anhören

SIE WÄHLEN DEN SONG – ICH SINGE

Meine Jukebox bietet Ihnen neun Songs zur Auswahl. Von Easy Listening bis zu Jazz-Nummern von hohem Schwierigkeitsgrad. Danke an die Musiker meiner Band-Projekte, die mich so wunderbar begleiten. Gefällt Ihnen, was Sie hören? Dann freue ich mich über Ihr Feedback oder Ihre Buchung, ob als Live-Sängerin oder Gesangslehrerin.

CHEROKEE

(Musik, Text: Ray Noble, 1938)

Diesen Indian Love Song schrieb Ray Noble nach der Übersiedlung in die USA.

Piano: Uli Partheil
Kontrabass: Jürgen Wuchner

DON'T EXPLAIN

(Billie Holiday/Arthur Herzog Jr, 1946)

Don't Explain ist der Song, der mich unmittelbar mit Billie Holiday verbindet.

Piano: Uli Partheil
Kontrabass: Jürgen Wuchner

LIEBESLEID UND LIEBESFREUD

(Musik: Fritz Kreisler, ca. 1910. Text: Comedian Harmonists)

Diesen Song von Fritz Kreisler habe ich besonders von den Comedian Harmonists im Ohr und habe ihn deshalb auch aufgenommen. Die Erfolgsgeschichte und die Auflösung dieser ersten deutschen Boygroup unter dem Nationalsozialismus hat mich besonders bewegt.

Piano: Uli Partheil
Kontrabass: Jürgen Wuchner

THE TOKYO BLUES

(Musik: Horace Silver, 1962. Text: Dee Dee Bridgewater)

Dee Dee Bridgewater ist eine tolle Sängerin, deren Texte direkt, klar und, wie ich finde, einfach nachzuvollziehen sind.

Ein Beitrag vom Lehrerkonzert der Musikschule Bad Vilbel

FUNKSIGNALE INTRO

(Musik: Tiefenrausch Klangkombinat, 2007)

Titelsong der ersten CD der Frankfurter Funk- und Jazzband Tiefenrausch Klangkombinat. Komponiert von dem Bassisten und Bandleader Thore Benz. Hier eine schöne Improvisation über das Stück.

Thore Benz: Bass
Uta Wagner: Drums
Samuel Schroth: Klavier

YOU AND THE NIGHT AND THE MUSIC

(Musik: A. Schwartz. Text: H. Dietz, 1951)

Song aus der Brodway Show "Revenge with Music“ aus dem Jahre 1934

Piano: Uli Partheil
Kontrabaß: Jürgen Wuchner

BLOWIN' THE BLUES AWAY

(Musik: Horace Silver. Text: Dee Dee Bridgewater, 1959)

Diese Aufnahme entstand beim Lehrerkonzert der Musikschule Bad Vilbel

Klavier: Georg Göb, Sax: Bernd Stoll, Sax/Klarinette: Martin Förster,
Bass: Chris Rücker, Percussion: Peter Koch, Schlagzeug: Dirk Wagner

MY LOVE

(Musik, Text: Thore Benz)

Tiefenrausch Klangkombinat

Thore Benz: Bass
Uta Wagner: Drums
Samuel Schroth: Klavier
Pino Gambioli: Saxophon

MAKING WHOOPIE

(Musik: Walter Donaldson. Text: Gus Kahn, 1928)

Der in Koblenz geborene Amerikaner Gus Kahn verfasste den Text für das 1928 von Walter Donaldson geschriebene Broadway Musical „Whoopee“. Das Lied wurde in die besten amerikanischen „Songs of Century“ des 20 Jahrhunderts gewählt.

Piano: Uli Partheil
Kontrabass: Jürgen Wuchner

NEW DAWN

Ein Song von Youn Sun Nah aus Ihrer 2013 veröffentlichten CD Lento haben wir interpretiert. Mir gefällt die Schlichtheit des Liedes in der Kombination mit dem mutmachendem Text und dem gestrichenen Kontrabass von Uli Franck sehr gut. 

Ralf Göldner (Percussion)

Christoph Aupperle (Vibraphon)

 

PIANO NOVO

JAZZRUCK

Christoph Aupperle (Vibraphon)
Ralf Göldner (Percussion)
Uli Franck (Kontrabass)

Dieser percussive Song stammt aus der Feder von Christoph Aupperle, die Lyrics sind auf Portugisisch und beschreiben sein schönes neues schwarzes Klavier - muito bom!!